Der 15.3. ist der „Tag der Rückengesundheit“ – ein guter Anlass, um unsere AUVA-Präventionsangebote für ergonomische und rückengesunde Arbeitsbedingungen vorzustellen!

(Foto: ©lassedesignen - stock.adobe.com)

Arbeitsbedingte Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) werden hauptsächlich durch Arbeit oder Einwirkungen des unmittelbaren Arbeitsumfelds verursacht oder beeinflusst. Sie sind häufig auf Fehl- oder Überbelastungen (z. B. langes Sitzen, schweres Heben und Tragen, repetitive Tätigkeiten etc.) zurückzuführen und treten in unterschiedlichsten Berufen auf. MSE gelten als das häufigste arbeitsbedingte Gesundheitsproblem in Europa.

 

Die gute Nachricht lautet jedoch, dass sich das Risiko für die Entstehung von MSE durch geeignete präventive Maßnahmen gezielt reduzieren lässt. Da frühzeitige Präventionsmaßnahmen bei allen sitzenden oder stehenden Tätigkeiten sinnvoll sind, unterstützt die AUVA Unternehmen in ganz Österreich mit vielfältigen Präventionsangeboten für eine ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen und Arbeitsabläufen. Im Rahmen des aktuellen AUVA-Präventionsschwerpunkts „Packen wir’s an!“ zu arbeitsbedingten Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) stehen neben themenspezifischen Beratungen nicht nur kostenlose Info-Materialien, Merkblätter, Tools & Checklisten, Poster, Videos, sowie eine Reihe von Veranstaltungen und Seminaren zur Auswahl, sondern auch Tipps und Anregungen zur Förderung eines „bewegten“ Arbeitsalltags.

 

Das MSE-Präventionsangebot der AUVA im Überblick:

  • Betriebsberatungen zur ergonomischen Gestaltung von Arbeit: Die ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen ist eine wichtige Voraussetzung für die Prävention von MSE und damit für gesunde, leistungsfähige Mitarbeiter:innen. Ziel der Ergonomie ist die Gestaltung von menschengerechten Arbeits- und Umgebungsverhältnissen, um Arbeitsbelastungen zu reduzieren und die Produktivität zu steigern. Die Experten:Expertinnen der AUVA unterstützen Betriebe in der Erarbeitung von ergonomischen Gestaltungsmaßnahmen und der Umsetzung von ergonomischen Lösungen im Betrieb. (www.auva.at/ergonomie)
  • Betriebsberatung zu Arbeitsorganisation und Evaluierung: Die Evaluierung arbeitsbedingter psychischer Belastungen zeigt auf, in welchen Bereichen der Betrieb Maßnahmen für eine gesunde Arbeitsgestaltung setzen kann. Optimale Arbeitsabläufe, eine gute Kommunikation und soziale Unterstützung kann einer Muskel-Skelett-Erkrankung vorbeugen. Die Veränderung der Arbeitswelt und neue Formen der Arbeit aufgrund von Digitalisierung erfordern eine regelmäßige Reflexion der Arbeitsorganisation. Die AUVA-Experten:Expertinnen für Arbeits- und Organisationspsychologie beraten Sie zu organisatorischen und psychosozialen Risikofaktoren. (www.auva.at/arbeitspsychologie, www.eval.at)
  • AUVAfit Präventionsprogramm: AUVAfit ist ein kostenloses Präventionsprogramm der AUVA zur Verbesserung der Arbeitsplatzqualität. Ziel ist es, physische und psychische Fehlbelastungen zu erkennen und zu reduzieren. Es besteht aus den Modulen Ergonomie und Arbeitspsychologie, die kombiniert oder getrennt gebucht werden können. Auf Basis einer Arbeitsplatzanalyse erarbeitet der Betrieb zusammen mit dem AUVAfit-Team ein maßgeschneidertes Konzept mit Maßnahmen, um die Qualität seiner Arbeitsplätze zu optimieren. (www.auva.at/auvafit)
  • „baufit“-Präventionsprogramm: Das Programm „baufit“ unterstützt Betriebe der Baubranche und ihre Beschäftigten bei der Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen und Arbeitsunfällen. Ergonomische und arbeitspsychologische Beratungsangebote sind ebenso Teil des Programms wie Belastungsmessungen und Ausgleichsübungen. Je nach Bedarf bietet die AUVA den Betrieben unterschiedliche „baufit-Pakete“ an. (www.auva.at/baufit)

 

Die Posterserien sind hier kostenlos bestellbar.

AUVA-Erklärfilm zu Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE)
MSE gehören zu den häufigsten arbeitsbedingten Erkrankungen. Erfahren Sie in unserem Kurzfilm was MSE sind, welche Risikofaktoren es gibt und wie ihnen vorgebeugt werden kann.

 

Playlist „Ergonomisch arbeiten am Telearbeitsplatz und im Homeoffice.“
Diese AUVA-Praxistipps zeigen, worauf es bei der ergonomischen Gestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen ankommt.

 

Playlist „Ausgleichs- und Entspannungsübungen“
Die Übungen, die ohne großen Aufwand mit dem eigenen Körpergewicht und ohne zusätzliche Trainingsgeräte direkt am Arbeitsplatz oder zu Hause durchgeführt werden können, dienen zur Aktivierung (des Herz-Kreislauf-Systems), Mobilisierung, Kräftigung, Koordination, Dehnung und Entspannung.

Die aktuelle Übersicht über

  • Fachseminare
  • Firmenseminare
  • Workshops und
  • Webinare

rund um das Thema Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen finden Sie hier.

26. April 2022, Bad Ischl (Hybridveranstaltung):

„(Fehl-)Belastungen reduzieren, MSE vorbeugen – innovative Lösungen und AUVAfit-Praxisbeispiele“

Alle Infos zum aktuellen AUVA-Präventionsschwerpunkt „Packen wir’s an!“ zu arbeitsbedingten Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) finden Sie unter www.auva.at/mse 

 

Bei Fragen zur Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz steht Ihnen das AUVA-Präventionsteam gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter sichereswissen@auva.at