Die AUVA startet mit „Komm gut an!“ eine neue Initiative für mehr Verkehrssicherheit im Kontext von Arbeit und Bildung.

"Komm gut an!" – Der neue AUVA-Präventionsschwerpunkt für mehr Verkehrssicherheit im Kontext von Arbeit und Bildung

Sichere Mobilität betrifft beinahe jeden Menschen: Sobald wir das Haus verlassen, nehmen wir automatisch am Verkehrsgeschehen teil. Unfälle im Verkehr gefährden Menschenleben wie sonst keine andere Quelle in der Arbeitswelt. In den letzten Jahren wurden jährlich mehr als 9.000 Erwerbstätige bei Verkehrsunfällen auf Dienstreisen und Wegen von und zur Arbeit verletzt. Die Verletzungen dabei sind häufig schwer. Mehr als ein Drittel aller tödlichen Arbeitsunfälle 2019 waren Verkehrsunfälle.

 

Mit dem Forum Prävention 2022 startet offiziell Komm gut an!, der neue AUVA-Präventionsschwerpunkt für mehr Verkehrssicherheit im Kontext von Arbeit und Bildung. Die AUVA hat sich zum Ziel gesetzt, das Bewusstsein für das Thema Verkehrssicherheit zu erhöhen, notwendiges Wissen zur Umsetzung zu vermitteln und dadurch Unfälle zu reduzieren.

Erklärvideo zum AUVA-Präventionsschwerpunkt "Komm gut an!" (Illustration: AUVA/VerVieVas)

Warum Verkehrssicherheit?

Neben klassischen Arbeitsunfällen sind bei der AUVA auch Verkehrsunfälle während der Arbeit, Unfälle am Weg von und zur Arbeit sowie Mobilitätsunfälle am Werksgelände versichert. Zur Versichertengruppe der AUVA zählen auch Kindergartenkinder im verpflichtenden Kindergartenjahr, Schüler:innen und Studierende: Um für diese Gruppen eine sichere Verkehrsteilnahme zu fördern und um Mobilitätsunfälle auf Wegen von und zur Bildungsstätte zu reduzieren, unterstützt die AUVA den Wissens- und Kompetenzerwerb zum Thema Verkehrssicherheit mit altersadäquaten Angeboten in den jeweiligen Bildungseinrichtungen.

 

Verkehrssicherheit im Kontext von Arbeit und Bildung umfasst

  • Verkehrsunfälle während der Arbeit und der Ausbildung
  • Unfälle am Weg von und zur Arbeits- sowie Bildungsstätte
  • Unfälle am Weg zur Unterbringung eines Kindes
  • Mobilitätsunfälle am Werksgelände

 

Der AUVA-Präventionsschwerpunkt „Komm gut an!“ soll dazu beitragen, dass Verkehrssicherheit zu einem festen Bestandteil der Präventionsarbeit wird. Über die Laufzeit des Schwerpunktes hinweg werden daher unterschiedliche Themen der Verkehrssicherheit in den Fokus gerückt:

  • 2022: Verkehrssicherheit allgemein
  • 2023: (E-)Rad & Scooter sowie innerbetrieblicher Verkehr
  • 2024: Berufskraftfahrer:innen

 

Angebote für Unternehmen und Bildungseinrichtungen

Mit „Komm gut an!2022-2024 rückt die AUVA ihre zahlreichen Aktivitäten zum Thema Verkehrssicherheit im Kontext von Arbeit und Bildung ins Rampenlicht. Der Präventionsschwerpunkt richtet sich an Arbeitgeber:innen, Präventionsfachkräfte in Unternehmen, Arbeitnehmer:innen sowie an Personal in Bildungseinrichtungen.

 

Das Angebot für Unternehmen umfasst

 

Das Angebot für Bildungseinrichtungen ist mit Beginn des Schuljahres 2022/23 verfügbar.

Für Auskünfte zum AUVA-Präventionsschwerpunkt „Komm gut an!“ schreiben Sie uns unter: komm-gut-an@auva.at