Im dritten und letzten Teil dieser Serie finden Eltern weitere Tipps und einfache Möglichkeiten, um auch in den eigenen vier Wänden für ausreichend Bewegung und somit für Ausgeglichenheit und Gesundheit ihrer Kinder zu sorgen.

Kinder haben einen ausgeprägten Bewegungsdrang, der für ihre gesunde Entwicklung immens wichtig ist. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sind diesem Drang aber enge Grenzen gesetzt. Schulsport, Spielplatz, Fußball- oder Schwimmtraining müssen derzeit leider ausfallen. Neben dem erlaubten Spazierengehen gibt es jedoch auch in den eigenen vier Wänden einfache Möglichkeiten, um für ausreichend Bewegung und somit für Ausgeglichenheit und Gesundheit Ihrer Kinder zu sorgen.

 

Im dritten und letzten Teil dieser Serie zu den Bewegungsübungen (siehe auch Teil I bzw. Teil II) zeigt die AUVA Eltern und Kindern nachstehend weitere bewährte Bewegungsübungen aus der AUVA-Karteikarten-Box „Mach mit – Bewegung hält fit! für Grundschulen und Kindergärten. Wie schon die zuvor vorgestellten Übungen, können auch diese täglichen Übungen zu Hause – entweder alleine oder im Familienkreis – mit geringem Aufwand durchgeführt werden. Sie helfen, Anspannung und Stress abzubauen, können optimal zwischen den Lerneinheiten des Online-Unterrichts eingebaut werden, und schaffen somit Ausgleich gegenüber einseitiger Belastung durch zu viel Sitzen vor dem PC oder dem Tablet. Auch für Erwachsene – einfach ausprobieren!

Hinweis:

Durch mehrmaliges Strecken des Rumpfes und der oberen Extremitäten soll eine Entspannung erzielt und die Beweglichkeit verbessert werden.

Hinweis:

Die Kinder sollen vor, zurück sowie links und rechts springen. Sanft landen! Wenn möglich, sollen die Fersen den Boden nicht berühren.

Die Übung verbessert die Sprungkraft und die Beweglichkeit.

Hinweis:

Darauf achten, dass der Kopf weder zu stark gebeugt noch nach hinten überstreckt wird. Gleichmäßig atmen.

Die Übung dient zur Kräftigung der Arm- und Bauchmuskulatur.

Hinweis:

Übung nur auf stabilem Sessel und Tisch ausführen.

Zwischen den Übungen ist auf ausreichend Lockerung und Entspannung zu achten. Ziel ist eine Kräftigung der Bauch- und Armmuskulatur.

Hinweis:

Auf die Beibehaltung einer frontalen Stellung und auf gleichmäßiges Atmen achten.

Ziel ist eine Verbesserung der Geschicklichkeit beim Schrittsprung und den gegengleichen Armbewegungen.

Hinweis:

Übung korrekt ausführen (siehe Illustration) und auf eine aufrechte Körperhaltung achten. Atmung dem Bewegungsrhythmus anpassen.

Ziel ist die Entwicklung der koordinativen Fähigkeiten zwischen Arm- und Beinbewegungen.

Hinweis:

Der Rhythmus des Ein- und Ausatmens sollte sehr langsam sein.

Ziel ist die Steigerung der Selbstwahrnehmung, das bewusste Atmen sowie das Erreichen einer Tiefenentspannung.

Hinweis:

Für diese Übung genügend Zeit nehmen. Den Kindern eventuell eine schöne Geschichte erzählen oder sie in einer Phantasiereise begleiten.

Ziel ist es, den negativen Stress abzubauen, klare Gedanken zu fassen und zur Ruhe zu kommen.

Quelle: AUVA-Karteikartenbox „Mach mit – Bewegung hält fit! für Grundschulen und Kindergärten

(credit: Universität Salzburg, VS ARGE OÖ Bewegung und Sport, AUVA)