Der AUVA-Präventionsblog "Sicheres Wissen" übersiedelt!

Ab sofort finden Sie alle Infos zur Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und während der Ausbildung unter: auva.at/blog/sichereswissen

Zum neuen Blog Wir freuen uns auf Ihren baldigen Besuch!

Vier Elternbroschüren der AUVA geben Infos und Tipps zur sicheren Bewältigung des Schulwegs zu Fuß, mit dem Tretroller, Rad oder Bus.

Mutter und Tochter beim Schulwegtraining
(Foto: lscom)

Wie kommt mein Kind sicher zu Fuß in die Schule und wie kann ich es dabei unterstützen?  Wo darf mein Kind mit dem Tretroller fahren und welche Verhaltensregeln gilt es zu beachten? Welche Grundfertigkeiten braucht mein Kind, um sicher mit dem Rad zu fahren? Welche Herausforderungen gibt es im Bus und an der Haltestelle? Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben vier Broschüren der AUVA für Eltern von Volksschulkindern. Sie wurden im Rahmen des aktuellen AUVA-Präventionsschwerpunkts „Komm gut an!“ verwirklicht und liefern wertvolle Informationen rund um die Schulwegsicherheit. Eltern erhalten dabei konkrete Anleitungen für das Schulwegtraining mit ihren Kindern in der Verkehrsrealität. Jede Broschüre nimmt eine andere Art der Verkehrsteilnahme unter die Lupe – es geht um die Bewältigung des Schulwegs zu Fuß, mit dem Tretroller, Rad oder Bus.

„Sicher zu Fuß in die Schule“

Der selbständige Fußweg in Volksschule ist ein wichtiger Lernschritt für Kinder. Regelmäßiges Üben in der Praxis ist für eine sichere Verkehrsteilnahme essenziell. In dieser Broschüre finden Eltern von Schulneulingen Hintergrundwissen über die Besonderheiten der kindlichen Wahrnehmung sowie praktische Tipps, wie sie ihren Kindern helfen können, sich im Straßenverkehr sicher zu bewegen und Herausforderungen, wie z. B. das Überqueren von Straßen, optimal zu meistern.

Cover der AUVA-Broschüre: Sicher zu Fuß in die Schule
Cover der AUVA-Broschüre: Sicher zu Fuß in die Schule

„Sicher mit dem Tretroller zur Schule“

Der Tretroller wird immer beliebter und von vielen Volksschulkindern gerne für den Schulweg genutzt. Die Kehrseite des praktischen Fortbewegungsmittels sind jedoch viele Unfälle mit teils erheblichen Verletzungen. Einen Einblick, welche Unfallgefahren und Herausforderungen mit dem Tretrollerfahren verbunden sind, zeigt diese Broschüre. Die Vermittlung von sicheren Verhaltensweisen im Straßenverkehr und das konkrete Üben in der Praxis sind dabei besonders wichtig. Wie das gelingen kann, ist ein wichtiger Teil dieser Elternbroschüre.

Cover der AUVA-Broschüre "Sicher mit dem Tretroller zur Schule"
Cover der AUVA-Broschüre "Sicher mit dem Tretroller zur Schule"

„Sicher auf dem Rad“

Damit Volksschulkinder sicher mit dem Rad am Straßenverkehr teilnehmen können, ist der Erwerb umfassender Bewegungs- und Verkehrskompetenzen wichtig. Diese Broschüre liefert Eltern in ihrer Rolle als Vorbild wichtige Informationen und Tipps, wie sie Kinder bei diesem Kompetenzerwerb unterstützen und entsprechend fördern können.

Cover der AUVA-Broschüre "Sicher auf dem Rad"
Cover der AUVA-Broschüre "Sicher auf dem Rad"

„Sicher im Bus und an der Haltestelle“

Im Rahmen des Schulwegtrainings wird das Busfahren von Eltern kaum berücksichtigt, da Busfahren allgemein als sicher gilt. Dennoch kommt es gerade hier immer wieder zu Unfällen, insbesondere beim knappen Queren vor oder hinter einem Bus. Muss ein Kind am Schulweg den Bus benutzen, ist es wichtig, dass Eltern das Busfahren, das richtige Verhalten an der Haltstelle, vor allem aber den Weg von und zur Haltestelle gemeinsam mit ihrem Kind trainieren. Diese Broschüre vermittelt praktische Anleitungen und soll Eltern beim Bustraining mit Volksschulkindern unterstützen.

Cover der AUVA-Broschüre "Sicher im Bus und an der Haltestelle"
Cover der AUVA-Broschüre "Sicher im Bus und an der Haltestelle"

Broschüren bestellen:

Alle vier Broschüren können von Volksschulen und Elternvereinen kostenfrei online bei der AUVA bestellt und im Rahmen von Elternveranstaltungen, Elternsprechtagen, Eltern-Kind-Tagen und dgl. an die Eltern ausgegeben werden.

Bei Fragen zur Bestellung wenden Sie sich bitte an HSP@auva.at.

 

Bei Fragen zum Thema sicherer Schulweg steht Ihnen das Präventionsteam der AUVA jederzeit gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter sichereswissen@auva.at